2. Kolloquium Induktionserwärmung in der schweißtechnischen Fertigung

24.10.2018

Der Prozess der Induktionstechnologie hat sich über viele Jahre hinweg in verschiedenen Fertigungsbereichen etabliert. So finden sich Einsatzgebiete beim Löten, Schweißen, Härten, Richten oder Vor- bzw. Nachwärmen.
Induktion vereint dabei z.B. kurze Prozesszeiten mit konzentrierter Wärmeeinbringung und hoher Reproduzierbarkeit. All dies trägt zu einer wirtschaftlichen Produktion bei, sodass der Einsatz von Induktion ein nicht wegzudenkendes Werkzeug in der Fertigung sein kann.
Zum zweiten Mal, soll das Kolloquium Schweißfachingenieure und Schweißfachmänner sowie Personal der verschiedensten Fertigungsbereiche ansprechen und ihnen Möglichkeiten aufzeigen, welche positiven Einflüsse die induktive Wärmebehandlung mit sich bringt. Dabei sollen nicht nur Grundlagen der induktiven Erwärmung erläutert, sondern auch die Breite der Anwendungsmöglichkeiten an praktischen Beispielen dargestellt werden. In der SLV Halle GmbH stehen hierfür Anlagen im Leistungsbereich von 12 bis 50 kW zur Verfügung. Abgerundet wird das Kolloquium mit einer kleinen Ausstellung an verschiedenster Gerätetechnik, Zubehör und technischen Informationen.

Die Schweißtechnische Lehr- und Versuchsanstalt Halle GmbH, die selbst in ihrer wissenschaftlich technischen Arbeit auf diesem Gebiet tätig ist, lädt Sie und Ihre Mitarbeiter ganz herzlich zum
2. Kolloquium Induktionserwärmung in der schweißtechnischen Fertigung in die SLV Halle GmbH ein.

Kontakt

Telefon +49 345 5246-600
Fax +49 345 5246-412
Fax tagungen(at)slv-halle.de

Aktuelle Arbeitsfelder der SLV Halle GmbH