Experten des Schienenfahrzeugbaus treffen sich in der SLV Halle

12. Fachtagung „Fügen und Konstruieren im Schienenfahrzeugbau“ mit fast 200 Teilnehmern am 10. und 11. Mai 2017 in der SLV Halle GmbH

Wenn es um das Fügen oder Konstruieren von Schienenfahrzeugen oder deren Komponenten geht, sind ingenieurtechnisches oder technisches Fachpersonal mit Ihrem Know-how gefragt. Ob Schweißen, Kleben, Schrauben oder andere Fügeverfahren, spezielles Fachwissen ist hier in besonderer Weise gefordert. Gleiches gilt für die konstruktive Gestaltung von Schienenfahrzeugen. Durch die fortschreitenden technischen Entwicklungen und die stetige Anpassung von Normen und Regelwerken ist ein regelmäßiges Backup des Expertenwissens unabdingbar. Als Podium für einen entsprechenden Wissenstransfer und den Gedankenaustausch der Experten untereinander sorgt im zweijährlichen Rhythmus die Fachtagung für den Schienenfahrzeugbau. Die SLV Halle gilt in der Branche als einer der wichtigsten Ansprechpartner für das Fügen und Konstruieren von schienengebundenen Fahrzeugen. Nahezu 200 Experten aus dem In- und Ausland folgten der Einladung der SLV Halle GmbH zu einem zweitägigen Gedankenaustausch. In zahlreichen Fachvorträgen konnten sich die Gäste über Neuerungen in den Fügetechnologien und Regelwerken informieren. Als Ehrengast wurde zur Eröffnung der Tagung am Mittwochnachmittag Herr Dr. Karamba Diaby, MdB, begrüßt. In seinem Grußwort ging er auf die lange Tradition des Schienenfahrzeugbaus in Halle - Ammendorf und die Geschichte der Schweißtechnik am Standort in Halle-Trotha ein, wo schon das Zentralinstitut für Schweißtechnik (ZIS) der DDR seinen Sitz hatte, und die seit der politischen Wende durch die SLV Halle am gleichen Standort fortgeschrieben wird.

Eine Abendveranstaltung im ebenso geschichtsträchtigen Steintor-Varieté ermöglichte den Gästen die Fortführung ihres Erfahrungsaustausches in entspannter Atmosphäre. Umrahmt von der musikalischen Unterhaltung des Duos Malou (Gesang/Akkordion: Andrea Zöllner; Gitarre/Gesang: „Scotti“ Holger Gottwald) klang der erste Tag der Fachtagung aus.

Der zweite Konferenztag bot weitere spannende Fachvorträge zu verschiedenen Themen. Eine tagungsbegleitende Fachausstellung von Firmen und Institutionen informierte die Gäste an beiden Tagen während der Pausen über neueste Produkte, Technologien und Dienstleistungen rund um den Schienenfahrzeugbau.

Die nächste Tagung findet im Jahre 2018 statt. Dabei handelt es sich um das englischsprachige Pendant der Konferenz, zu der neben Gästen aus Deutschland Teilnehmer aus aller Welt in der SLV Halle kommen werden.

Aktuelle Arbeitsfelder der SLV Halle GmbH

Online-Register

Online-Register EN 1090 / Online-Register EN 15085

Der GSI SLV-Welding Trainer

Computergestütztes Training des WIG-, MAG und Lichtbogenhand-Schweißens