Fortbildung für Bedienern von vollmechanischen MSG-Anlagen und Vorbereitung auf die Qualifizierung nach DIN EN ISO 14732
inklusive Fachkundeprüfung

Teilnehmer

Qualifizierte MIG/MAG-Schweißer, Bediener vollmechanisierter Schweißanlagen, Schweißaufsichtspersonal

Inhalte

Das Metall-Schutzgasschweißen (MSG) - unterteilt in die Verfahren MIG und MAG - ist ein Schweißprozess, der vom Schweißer und insbesondere vom Maschineneinsteller beim vollmechanischen Schweißen ein spezifisches Fachwissen verlangt. Zur Steigerung der Produktivität wird das MSG-Schweißen immer häufiger vollmechanisiert eingesetzt. Ungenügende Kenntnisse über die verfahrenstechnischen Grenzen dieses Hochleistungsprozesses führen jedoch häufig zu unerwünschten Schweißnahtfehlern bzw. Unregelmäßigkeiten, die teilweise erst später bei einer anschließenden Qualitätskontrolle entdeckt werden und deren Fehlerbeseitigung einen nicht unerheblichen Kostenfaktor darstellen können. ln Vorträgen werden kurz die verfahrenstypischen Merkmale und die Art der Schweißnahtfehler dargestellt, um später bei den praktischen Übungen die Auswirkungen gezielter Schweißparameteränderungen besser verstehen zu können. Zum Erreichen definierter Nahtqualitäten und -geometrien sowie zur sicheren Vermeidung von Bindefehlern und Poren müssen

die Beziehungen zwischen Abschmelzleistung und Schweißgeschwindigkeit in Korrelation zur Brenneranstellung bekannt sein.

Die Weiterbildung schließt mit einer Fachkundeprüfung ab.

Hinweis

Bitte Kopfhaube und Arbeitsschutzkleidung mitbringen.

Termine

11.02.2019 – 15.02.2019 Halle (Saale) 2.260,00 €
Zur Anmeldung

Ihr Ansprechpartner

Anmeldung Lehrgänge
Telefon  +49 345 5246-900
Fax  +49 345 5246-340
E-Mail  anmeldung(at)slv-halle.de

Aktuelle Arbeitsfelder der SLV Halle GmbH