Zusatzqualifikation für Höhenarbeiter im Korrosionsschutz

Zusatzqualifikation für Höhenarbeiter im Korrosionsschutz


Teilnehmer

Höhenarbeiter (Industriekletterer), die über ein gültiges Zertifikat eines etablierten Zertifizierungssystems für seilunterstützte Arbeitstechniken (z. B. FISAT Level 1 bis 3; IRATA Level 1 bis 3) verfügen.

Inhalt

Korrosion an Industrie- und Windenergieanlagen, Mobilfunkmasten, Brücken, Behältern und Silos verursacht jährlich erhebliche Schäden. Derartige Konstruktionen erschweren durch ihre Höhe und oftmals auch der eingeschränkten Zugänglichkeit die Korrosionsschutzarbeiten aber auch Inspektions- und Instandhaltungsarbeiten vor Ort. Herkömmliche Techniken wie das Einrüsten oder das Arbeiten mit Personenaufnahmemitteln oder Hebebühnen sind in vielen Fällen zu ineffizient und teuer oder z. B. bei Offshore-Windenergieanlagen nicht einsetzbar. Seilunterstützte Zugangs- und Positioniertechniken, wie sie von Höhenarbeitern eingesetzt werden, ermöglichen dagegen ein effizientes und kostengünstiges Ausführen dieser Arbeiten.

Die Ausführung von Korrosionsschutzarbeiten sind häufige Aufgaben, für die der Einsatz von Höhenarbeitern und seilunterstützten Zugangs- und Positionierungsverfahren unabdingbar sind. Dabei stellen Oberflächenvorbereitung und Applikation der Beschichtungsstoffe zusätzliche Anforderungen an die ausführenden Höhenarbeiter. In dem angebotenen Lehrgang werden die Teilnehmer über mögliche Wechselwirkungen und den daraus resultierenden Risiken zwischen den Arbeitsmitteln (Werkzeuge, Strahlmittel, Beschichtungsstoffe) und der notwendigen persönlichen Schutzausrüstung geschult. Schwerpunkte sind der Umgang mit Gefahrstoffen wie Lösungsmitteln und lösungsmittelhaltigen Beschichtungsstoffen, rotierenden und scharfkantigen Werkzeugen sowie Strahlmitteln und dabei mögliche Schädigungen der PSAgA. In praktischen Übungen werden die korrosionsschutzspezifischen Anforderungen beim Aufbau von Seilsystemen und das Arbeiten mit den Werkzeugen und Zusatzausrüstungen, dem Materialtransport und deren Positionierung am Arbeitsplatz

trainiert.

Die Teilnahme an dem Lehrgang wird durch ein Zertifikat, ausgestellt durch den FISAT und die SLV Halle, bescheinigt.

Veranstalter

Der Kurs wird durch den Fach- und Interessenverband für seilunterstützte Arbeitsttechniken e. V. (FISAT) und die SLV Halle ausgerichtet.

Hinweis

In Absprache sind auch Firmenschulungen möglich.

Termine

13.12.2018

300,00 € in Verbindung mit der Teilnahme am KOR-Schein-Lehrgang
400,00 € als Tagesseminar

Halle (Saale) 400,00 €
Zur Anmeldung
21.02.2019

300,00 € in Verbindung mit der Teilnahme am KOR-Schein-Lehrgang
400,00 € als Tagesseminar

Halle (Saale) 400,00 €
Zur Anmeldung
12.12.2019

300,00 € in Verbindung mit der Teilnahme am KOR-Schein-Lehrgang
400,00 € als Tagesseminar

Halle (Saale) 400,00 €
Zur Anmeldung

Ihr Ansprechpartner

Anmeldung WT
Telefon  +49 345 5246-200
Fax  +49 345 5246-222
E-Mail  anmeldung(at)slv-halle.de

Anmeldung Lehrgänge
Telefon  +49 345 5246-900
Fax  +49 345 5246-340
E-Mail  anmeldung(at)slv-halle.de

Aktuelle Arbeitsfelder der SLV Halle GmbH