Plasmaschweißprozesse - moderne Lichtbogenverfahren zur wirtschaftlichen Lösung anspruchsvoller Schweißaufgaben

Teilnehmer

Maschineneinrichter, Schweißaufsichtspersonal, Qualitätssicherer, Konstrukteure

Inhalte

Es werden das WIG- und das Plasmaschweißen in Theorie und Praxis gegenübergestellt, die wesentlichen Unterschiede herausgearbeitet und eine Übersicht über die relevanten DVS-Merkblätter gegeben. Die Prozessvarianten des Plasmaschweißens (Mikroplasma-, Weichplasma-, Plasma-Stichlochschweißen, Plasmapulver-Auftragsschweißen) werden erläutert und durch Versuchsschweißungen begleitet. Dabei wird auf die zu schweißenden Werkstoffe eingegangen und auf die Besonderheiten bei der Verarbeitung hingewiesen. Zum Plasma-Pulverschweißen wird der Unterschied zwischen dem Verbindungs- und dem Auftragschweißen erläutert und es erfolgen Schweißversuche.

Das Seminar soll die Möglichkeiten und Grenzen des Plasmaschweißens und der Verfahrensvarianten aufzeigen. Der Teilnehmer soll für mögliche Ursachen von Problemen in einer Fertigung sensibilisiert werden und die Randbedingungen für eine sichere Fertigung vermittelt bekommen.

Im Zeitraum des Seminars besteht die Möglichkeit auf Fragen der Teilnehmer gezielt Bezug zu nehmen.

Da dieses Grundlagenseminar als Teil einer modularen Ausbildung vorgesehen ist, wird ein erster Überblick über Werkstoffe und Prozesse gegeben.

Themenschwerpunkte:

- Die Besonderheiten der Werkstoffe CrNi, Al und deren Legierungen im Vergleich zu un- und niedriglegierten Werkstoffen

- Grundlagen des Schweißens mit nichtabschmelzender Elektrode

- Wolframelektroden und Schweißbrenner, Schutzgase, Schweißstromquellen

- Spezielle Anlagentechniken

- Plasma-Stichlochschweißen von CrNi-Werkstoffen

- Prozesssicherheit und typische Fehler

- Literatur

Termine

22.05.2019 Halle (Saale) 650,00 €
Zur Anmeldung

Ihr Ansprechpartner

Anmeldung Lehrgänge
Telefon  +49 345 5246-900
Fax  +49 345 5246-340
E-Mail  anmeldung(at)slv-halle.de

Aktuelle Arbeitsfelder der SLV Halle GmbH