Schadensfallbewertung

Wie alle technischen Systeme weisen auch Schweißverbindungen eine bestimmte Lebensdauer auf. Nicht immer wird diese jedoch auch wirklich erreicht. Die Gründe dafür sind vielfältig und z.T. sehr komplex. Wichtige Ursachen für das frühzeitige Versagen von Schweißverbindungen können u.a. technologische und metallurgische Schädigungen sein. Häufig stehen diese in direktem Zusammenhang mit dem thermischen Herstellungsprozess, d.h. dem Schweißen.

Aufgrund der möglichen Vielzahl unterschiedlicher innerer und äußerer Einflussfaktoren, von denen nach dem Auftreten eines Schadens häufig nur noch ein Bruchteil direkt detektiert werden kann, wird bei der Bewertung von Schadensfällen auf ein systematisches und bedachtes Herangehen geachtet. Die Untersuchungen beginnen im Bedarfsfall an der Stelle des aufgetretenen Schadens und berücksichtigen, falls erforderlich, sowohl werkstoffkundliche, schweißmetallurgische als auch schweißtechnologische Aspekte.

Das Leistungsspektrum der SLV Halle GmbH erlaubt im Sinne einer zukünftigen Schadensvermeidung ebenfalls die Integration von Schweißversuchen, deren Ergebnisse die Grundlage für neue, sicherere Schweißtechnologien bilden.

Ihre Ansprechpartner:

Prof. Dr.-Ing. habil Jochen Schuster
Tel.:    +49 345 5246-266
E-Mail: schuster.at.slv-halle.de


Dr.-Ing Annette Pinkernelle

Tel.:    +49 345 5246 -267
E-Mail: pinkernelle.at.slv-halle.de


Dipl.-Ing. Gudrun Sonntag

Tel.:    +49 345 5246 -227 /-327
E-Mail: sonntag.at.slv-halle.de

Aktuelle Arbeitsfelder der SLV Halle GmbH