Programm

30.10.2019

08:30 Uhr

Anmeldung der Teilnehmer

09:30 Uhr

Eröffnung des Kolloquiums
Prof. Dr.-Ing. Steffen Keitel, Geschäftsführer der SLV Halle GmbH

09:40 Uhr

Vergleichende Bruch- und Festigkeitsanalyse an un- und hochlegierten Stahlgüten
Alexander Dumpies, SLV Halle GmbH

10:10 Uhr

Bestimmung der Festigkeitseigenschaften intermetallischer Phasen in Mischverbindungen zwischen Stahl und Aluminium
Tobias Broda, SLV Halle GmbH

10:40 Uhr

Kaffeepause

11:10 Uhr

Neuartige Widerstandsschweißtechnologie zum Fügen von Stahl-Aluminium-Verbindungen mittels Zusatzelementen
Anastasiia Zvorykina, Prof. Dr.-Ing Seven Jüttner, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

11:40 Uhr

Verhalten von Wolframelektroden beim Widerstandsschweißen
Gloria Wetzel, SLV Halle GmbH

12:10 Uhr

Ermüdungsfestigkeit von Aluminiumpunktschweißverbindungen – Gegenüberstellung von Widerstandspunktschweißverbindungen und Rührreibpunktschweißverbindungen
Konstantin Szallies, Prof. Dr.-Ing habil. Jean Pierre Bergmann, Technische Universität Ilmenau

12:40 Uhr

Mittagspause

14:00 Uhr

Prozessüberwachung im Buckelschweißen
Dr.-Ing. Hans-Jürgen Rusch, Nicolas Stocks, Kapkon GmbH, Fügetechnisches Versuchszentrum Oyten

14:30 Uhr

Qualitätsüberwachung beim Widerstandsschweißen mit Faser-Bragg-Gittersensoren
Dr. Thomas Schröter, ifw Günter-Köhler-Institut für Fügetechnik und Werkstoffprüfung GmbH, Jena

15:00 Uhr

Schlusswort

15:30 Uhr

Für Interessierte findet im Anschluss eine Vorführung zum einseitigen Punktschweißen mit Doppelstoßpunkter an Aluminiumprofilen statt.

Aktuelle Arbeitsfelder der SLV Halle GmbH