Institute der Zuse-Gemeinschaft veranstalteten den ZUSE-TAG

Halle (Saale), 24. September 2018 Die SLV Halle GmbH, die Forschungszentrum Ultraschall gGmbH und die GMBU – Gesellschaft zur Förderung von Medizin- Bio- und Umwelttechnologien e.V. organisierten als Mitglieder der Zuse-Gemeinschaft den ZUSE-TAG REGIONAL in der SLV Halle GmbH. Unter dem Motto „Zeit zum Umdenken! Forschen für einen innovativen Mittelstand“ luden die drei genannten halleschen Institute Gäste aus der Politik ein und gaben einen umfassenden Einblick in ihre Forschung.

Am ZUSE-TAG REGIONAL sind deutschlandweit Institute der Forschungsgemeinschaft mit der Vielfalt ihrer Produkte und Entwicklungen gegenüber der Öffentlichkeit, Fachleuten und Entscheidungsträgern aus Bund, Ländern und Kommunen aufgetreten. Gemeinsames Anliegen der Zuse-Institute ist die Stärkung der Forschung für den deutschen Mittelstand. Wie in der Zuse-Gemeinschaft Innovationen entstehen, zeigten deren Institute am 20. September 2018 bundesweit an rund 30 Standorten. Gemeinschaftsauftritte mehrerer Forschungseinrichtungen standen dabei ebenso auf dem Programm wie Veranstaltungen einzelner Institute. Neben dem fachlichen Austausch und der Information der Öffentlichkeit ging es dabei auch um politische und gesellschaftliche Anliegen.

Dr. Reiner Haseloff, Ministerpräsentident des Landes Sachsen-Anhalt, und weitere Politiker aus der Region haben am Zuse-Tag teilgenommen. Anlässlich des ZUSE-TAG REGIONAL erklärte Dr. Haseloff: „Die Forschungsinstitute der Zuse-Gemeinschaft in Sachsen-Anhalt sind wichtige Projektpartner für zahlreiche kleine und mittlere Unternehmen. Sie tragen zur Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit regional bedeutsamer Branchen bei und stärken die heimischen Wirtschaftskreisläufe.“

Über die Zuse-Gemeinschaft

Die Zuse-Gemeinschaft, zu der bereits über 70 Institute gehören, vertritt die Interessen der unabhängigen privatwirtschaftlich organisierten Industrieforschungseinrichtungen. Eine der Kernaufgaben besteht darin, die Mitglieder gegenüber dem Bund, den Ländern, der Wirtschaft und anderen Wissenschaftsorganisationen sowie der Öffentlichkeit zu vertreten.

Die Zuse-Gemeinschaft bildet neben den Hochschulen und den Großforschungsverbünden die dritte Säule der deutschen Forschung. Im Unterschied zu den grundfinanzierten Hochschulen und öffentlichen Forschungseinrichtungen fehlt den privatwirtschaftlich organisierten Instituten der Zuse-Gemeinschaft allerdings eine Grundfinanzierung des Bundes. „Wir halten es für zwingend erforderlich, die Forschungseinrichtungen der Zuse-Gemeinschaft und damit die Unternehmen des Mittelstandes verstärkt zu unterstützen. Dabei geht es uns um marktvorbereitende Forschung ebenso wie um Mittel für Investitionen sowie um die Finanzierung zur Weiterentwicklung der wissenschaftlichen Exzellenz. Denn die Institute der Zuse-Gemeinschaft könnten bei verbesserten Rahmenbedingungen noch wesentlich mehr für die deutsche Wirtschaft und vor allem für den Mittelstand bewegen“, erklärt Dr. Ralf-Uwe Bauer, Präsident der Zuse-Gemeinschaft.

Aktuelle Arbeitsfelder der SLV Halle GmbH