Expo Welding und Internationale Schweißtechnische Fachtagung 2022 in Katowice

Expo Welding und Internationale Schweißtechnische Fachtagung 2022 in Katowice

Es ist bereits die 63. Internationale Fachtagung, die durch das Łukasiewicz - Instytut Spawalnictwa veranstaltet wurde. Neu war der Veranstaltungsort – das neue Kongresszentrum im Herzen von Katowice. Wie ein natürlicher Hügel liegt es mit seinen begrünten Dächern im kulturellen Zentrum der Stadt in unmittelbarer Nachbarschaft zum Zentralstadion. Das nachhaltige Konzept spiegelt sich auch im Inneren mit den Materialien Holz und Stahl wider. Von der Besucherplattform des grünen Hügels sieht man den Förderturm – Wahrzeichen der Steinkohleförderung und das Schlesische Museum.

Das bewährte Konzept der schweißtechnischen Ausstellung Expo Welding und der begleitenden Fachtagung ergänzt sich harmonisch. Ideale Bedingungen für die Präsentation der Produkte und kurze Wege zu dem exzellent ausgestatteten Vortragssaal ermöglichen ein Maximum an Information.

Kaum ein schweißtechnischer Messestand, der nicht neben dem klassischen Handschweißen die Anwendung von Robotern oder Cobot demonstriert. Der Markt sieht offensichtlich die Zukunft in der Automation. Dies zeigen polnische und internationale Aussteller gleichermaßen.

Die wissenschaftliche Fachtagung besticht durch ein breites Spektrum auf hohem Niveau, vor allem polnischer Institutionen. Kompakte Präsentationen fokussieren auf die Kernaussagen und werden durch eine gut gefüllte Poster-Ausstellung ergänzt.

Die SLV Halle GmbH nutzt seit vielen Jahren diese Tagung, um ihre wissenschaftlichen Arbeiten einem breiten internationalen Fachpublikum vorzustellen. In diesem Jahr waren es die Themen:

  • High-Power Welding Processes – Comparison of Properties and Applications;
    Prof. Dr.-Ing. Steffen Keitel, B.Eng. Amadeus Aurin, Dipl.-Ing. (FH) Uwe Mückenheim, Hendrik Neef, SLV Halle GmbH
  • Mechanical-technological consideration of the joining of fiber composite hybrids to metallic semi-finished products;  
    B.Eng. Alexander Dumpies, Prof. Dr.-Ing. Steffen Keitel, SLV Halle GmbH, Dr. Lars Molter, Hyconnect GmbH

Die gesamte Veranstaltung widerspiegelt den hohen Stellenwert der Schweißtechnik in Polen. Dies zeigen auch die Zahlen der im Online-Register EN 15085 registrierten Schweißbetriebe. Zum 20.10.2022 waren dies 328 Betriebe mit gültigem Zertifikat. Damit steht Polen mit in der ersten Reihe für den Schienenfahrzeugbau.

Dem Veranstalter Łukasiewicz - Instytut Spawalnictwa sei auch auf diesem Wege für die Einladung und die kollegiale Unterstützung gedankt. Für all diejenigen, die ihre Aktivitäten auf dem polnischen Markt verstärken wollen, wird es voraussichtlich in zwei Jahren die nächste Gelegenheit geben.

Newsletter abonnieren

5 - 2 = (geben Sie bitte das Rechenergebnis von x ein)

*) Pflichtfeld.