20. ERFA Schienenfahrzeugbau

20. Erfahrungsaustausch für Schweißaufsichtspersonen im Schienenfahrzeugbau erzielt große Resonanz.

Am 5. Dezember 2019 fand der 20. Erfahrungsaustausch für Schweißaufsichtspersonen im Schienenfahrzeugbau in der SLV Halle GmbH statt. Die gute Resonanz dieser Veranstaltung in der Industrie aber auch aus Bereichen der Entwicklung bewiesen die mehr als 150 Teilnehmer. Die Fachvorträge konzentrierten sich auf die Themen Instandsetzung, additive Fertigung, Widerstandspunktschweißen und dem aktuellen Stand der Normung zum Schweißen von Schienenfahrzeugteilen, insbesondere der Normenreihe EN 15085ff. Eine begleitende Fachausstellung konnte ebenfalls genutzt werden.

Wie schon bekannt, befindet sich die Normenreihe EN 15085 in der fachlichen Überarbeitung. Sie wird zusätzlich auf einen sechsten Teil erweitert, der speziell das Schweißen in der Instandsetzung beinhaltet. Die grundsätzlichen Anforderungen an die Schweißbetriebe sind weiterhin im Teil 2 zu finden. Zukünftig erfolgt eine Einteilung der zu schweißenden Bauteile in drei Klassifikationsstufen CL 1 bis CL 3 in Verbindung mit vier Tätigkeitsbereichen (Herstellung Neubau, Instandsetzung, Konstruktion/Bemessung und Einkauf). Daraus ergeben sich dann die personellen und technischen Forderungen an die Schweißbetriebe. Mit der Einführung der gesamten Normenreihe in die schweißtechnische Praxis ist ab Ende 2021 zu rechnen. Wir werden Sie bei unserer 21. Veranstaltung am 03.12.2020 darüber informieren.

Aktuelle Arbeitsfelder der SLV Halle GmbH